DAS INDONESISCHE STIPENDIUM FÜR KUNST UND KULTUR 2015

9/22/2014

 

Hintergrundinformation

 

Das Indonesische Stipendium für Kunst und Kultur (IACS) wird seit 2003 mit Teilnehmern aus verschiedenen Ländern, darunter auch Deutschland, durchgeführt. Zwischen 2003 und 2013 wurde das Stipendium an 518 Studenten aus 55 Ländern vergeben.

 

Das Ziel des Stipendiums besteht darin, ein besseres Verständnis für das vielfältige  Kunst- und Kulturerbe Indonesiens unter den Teilnehmern aus verschiedenen Ländern zu fördern. Das Programm ist ebenfalls darauf ausgerichtet, die Zusammenarbeit unter den Teilnehmern durch direkte Kontakte zu unterstützen, die wiederum zu lebhaften diplomatischen Beziehungen in der Region und in der ganzen Welt führen wird.

 

PROGRAMMERLÄUTERUNG

 

Das nicht-abschlussgebundene Stipendium für Kunst und Kultur wird für die Zeit von drei Monaten, von 02. März bis 15. Juni 2015, angeboten.

 

Das Stipendium beinhaltet:

 

  • Kursgebühren (inklusive extra-kurrikulären Kursangeboten)
  • Hin- und Rückflug (Economy Class)
  • Unterbringung und Verpflegung
  • Krankenversicherung (begrenzt). Allen Teilnehmern wird empfohlen, eine eigene Krankenversicherung abzuschließen.
  • Monatliches Taschengeld in Höhe von Rp. 1.500.000,-

 

Im Hinblick auf die Vertiefung des Wissens der Stipendiaten über die indonesische Kunst und Kultur sowie um ihre Leistungsfähigkeit zu erhöhen, werden die Stipendiaten in Gruppen aufgeteilt und durch den Organisationsausschuss für ca. 3 Monate verschiedenen Kunstzentren in diversen Regionen Indonesiens zugewiesen. Die dafür vorgesehene Orte sind: Bandung, West Java; Denpasar, Bali; Makassar, Süd Sulawesi; Solo, Mittel Jawa; Surabaya, Ost Jawa.

 

Die Stipendiaten werden in oder um die Kunstzentren herum leben, was ihnen  erlaubt, die lokalen Bräuche kennenzulernen und mit der Bevölkerung zu interagieren. Die dadurch erzeugte Synergie von Theorie und Praxis wird tatkräftig zur Entstehung internationaler Kultur und Normen beitragen und wird sowohl regionale als auch internationale Verständigung und Zusammenarbeit zwischen den Menschen stärken.

 

Vor dem Aufenthalt in den Kunstzentren werden die Stipendiaten an einem einwöchigen Orientierungskurs in Jakarta teilnehmen und werden in die Ziele und Zwecke des Stipendien-Programms, die  indonesische Kultur, die zeitgenössische Kunst und Kultur Indonesiens, sowie in die von den Kunstzentren angebotenen Aktivitäten und Kurse eingewiesen.

 

Alle Stipendiaten werden zum Abschluss des Programms an einem Kunst- und Kulturabend „Indonesia Channel“ mitwirken. Diese Veranstaltung wird am 11. Juni 2015 stattfinden. Danach kehren die Stipendiaten in ihre jeweiligen Heimatländer zurück.

 

Für mehr Informationen können Sie sich hier das komplette Informationsmaterial herunterladen.

 

Kriterien

  1. Bewerber/-innen sollten im Alter von 21 bis 30 Jahren sein und müssen mindestens einen Sekundär-Abschluss vorweisen können.
  2. Bewerber/-innen müssen über gute Englisch-Kenntnisse verfügen. Basiskenntnisse der indonesischen Sprache werden positiv bewertet.
  3. Bewerber/-innen müssen ein fundiertes Interesse für das Studium über Indonesien und Asien haben. Studierende, insbesondere diejenigen mit akademischer Erfahrung in Indonesien-Studien werden angeregt, sich zu bewerben.
  4. In Anbetracht der Intensität des Programms ist eine starke physische Verfassung unentbehrlich. Bewerberinnen werden von einer Schwangerschaft vor und während des Programms abgeraten.

 

Bewerbungsmethode

 

Aufgrund der begrenzten Kapazität und des hohen Interesses für das Programm wird das indonesische Außenministerium über die Botschaft der Republik Indonesien in Berlin ein Auswahrverfahren vornehmen.

 

Bewerber/-innen müssen folgende Unterlagen vorlegen:

 

  1. Ausgefülltes Bewerbungsformular (im Anhang)
  2. 3 Passfotos
  3. Fotokopie des Reisepasses mit einer Mindestgültigkeit von 2 Jahren
  4. Fotokopie des akademischen Abschlusszeugnisses
  5. Fotokopie eines jüngsten durch einen qualifizierten Mediziner ausgestellten Gesundheitsattests. Die Kandidaten müssen bei der Abreise ein durch einen qualifizierten Mediziner ausgestelltes Gesundheitsattest bei sich führen. 
  6. Ein in englischer Sprache verfassten Motivationsschreiben
  7. Ein Empfehlungsschreiben
  8. Persönliche Erklärung mit folgendem Inhalt:

a.   Einverständnis darüber, während des Aufenthaltes in Indonesien der indonesischen Gerichtsbarkeit unterstellt zu werden.

b.   Einverständnis, alle vom Organisationsausschuss und den Lernzentren erlassenen Regeln einzuhalten.

c.    Einverständnis, die vom Organisationsausschuss und den Lernzentren zur Verfügung gestellten Einrichtungen zu akzeptieren und in den zugewiesenen Unterbringungen zu wohnen.

d.   Währen des Programms keine Arbeit aufzunehmen oder sich erwerbsmäßig zu betätigen.

e.   Einverständnis, die vom Organisationsausschuss arrangierten Reisepläne nach und von Indonesien zu akzeptieren.

f.     Einverständnis, an allen vom Organisationsausschuss und den Lernzentren aufgestellten Programmen teilzunehmen. Eine von einem qualifizierten Mediziner gestellte Diagnose über den Gesundheitszustand kann eine Ausnahme bewirken.

g.   Einverständnis, Indonesien nach der Abschlussfeier an dem vom Organisationsausschuss festgelegten Tag sofort zu verlassen .

h.   Sollte ein/e Bewerber/-in das Programm vor dessen Beendigung abbrechen, muss er/sie für die entstandenen finanziellen Schaden sowie für seine/ihre Rückreisekosten selbst aufkommen.

 

Der Bewerbungsschluss für das Programm 2015 ist der 24. Oktober 2014.

 

Das Bewerbungsformular und andere Dokumente können per E-Mail an bsbi@indonesian-embassy.de

 

oder per Post an

 

Information, Socio-Cultural Affairs

Embassy of the Republic of Indonesia

Lehrter Strasse 16-17

10557 Berlin

 

eingereicht werden.

 

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an die Abteilung für Soziales und Kultur der Botschaft.